AMZ-LOGO WH Medium

Wie man Verbrauchervertrauen aufbaut

Erhalten Sie jede Woche die neuesten Amazon-Inhalte

Dies ist das Alter von E-Commerce und soziale Medien, aber es ist auch das Zeitalter des Verbrauchervertrauens. Gartner erklärt, dass fast 75 % der Käufer Zuverlässigkeit von ihren Lieblingsmarken erwarten.

Mit anderen Worten, Verbraucher müssen Ihnen vertrauen bevor sie bei Ihnen kaufen.

Aber wie kann man dieses Vertrauen der Kunden gewinnen? Es ist nicht nur eine Frage der Kommunikation, Ehrlichkeit oder Verantwortlichkeit. Beim Verbrauchervertrauen geht es darum, eine emotionale Bindung zu den Käufern aufzubauen.

 

Was ist Verbrauchervertrauen?

 

Einfach ausgedrückt ist das Vertrauen der Verbraucher das Vertrauen des Käufers in ein Unternehmen. Es ist etwas, das Sie verdienen, indem Sie großartige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Aber es geht auch darum, Benutzer zu schützen und sich um sie zu kümmern.

Verbrauchervertrauen ist schwer aufzubauen und leicht zu verlieren. Es braucht mehr, als ein einzigartiges Credo zu predigen. Sie müssen auch beweisen, dass Sie eine ehrliche, authentische Marke sind, die ihren Kunden keinen Schaden zufügt.

Zum Beispiel, wie geht es Ihnen Kunden-E-Mails beantworten? Worauf reagieren Sie negative bewertungen? Die Art und Weise, wie Sie mit diesen Aktionen umgehen, bestimmt Ihr langfristiges Verbrauchervertrauen.

 

Warum ist Verbrauchervertrauen wichtig?

 

Die digitale Landschaft birgt mehr Risiken für Kunden als je zuvor. Jetzt teilen sie persönliche Daten und ihre Social Media Intel, mit Marken. Und das geht auf ihr Geld. Dies macht es wirklich schwierig, das Vertrauen der Verbraucher in Online-Shopping aufzubauen.

Benutzer erwarten auch tolle und ehrliche erfahrungen, im Austausch für solche Informationen. Der Missbrauch solcher Daten kann Sie teuer zu stehen kommen. Sie könnten auch Follower, Verkäufe und Rentabilität verlieren.

Wenn Sie möchten, dass Benutzer einen Teil ihres Lebens teilen, müssen Marken lernen, wie sie Vertrauen bei Kunden aufbauen. Außerdem hilft Ihnen die Förderung des Verbrauchervertrauens treiben Sie Ihre Verkäufer-Käufer-Beziehungen voran zum nächsten Level:

  • Schaffen Sie persönliche Erlebnisse. Sobald ein Benutzer seine Daten teilt, können Sie erstellen eine maßgeschneiderte Reise für Sie. Sie können einzigartige Produkte und Rabatte anbieten oder Feedback zu ihren Erfahrungen anfordern.
  •  Steigern Sie die Kundenbindung. Zu Engagement und Loyalität aufzubauen, Sie müssen die Aktionen teilen, die Sie ergreifen, um Benutzer zu begeistern. Im Gegenzug werden sie selbst zu Markenbotschaftern.

 

Wie man Vertrauen und Loyalität der Verbraucher aufbaut

 

Es braucht mehr als wiederholte Verkäufe, um mit Benutzern in Kontakt zu treten. Vertrauen erfordert Offenheit, Transparenz, Verantwortlichkeit, Verlässlichkeit und Ehrlichkeit.

Mal sehen, was es braucht, um jeden dieser Grundsätze aufzubauen, um das Vertrauen der Verbraucher zu fördern.

 

Kundenservice

 

Vertrauen ist keine Einbahnstraße. Sie können mit dem Aufbau mit einem hervorragenden Kundenservice beginnen.

Der Kundenservice bietet einen direkten Draht zwischen Verkäufern und Käufern. Es ist ein Forum, in dem Benutzer ihre Bedenken äußern können. Es ist auch eine Anlaufstelle wo du sie erfreuen kannst.

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie Ihren Kundenservice verbessern können:

  • Verwenden Sie Verbraucherdaten, um die Bedürfnisse des Benutzers zu antizipieren.
  • Bieten Sie Produktinformationen (wie Preise) jederzeit an.
  • Bieten Sie vorausgefüllte Formulare an, um die Datenübermittlung zu beschleunigen.

Ihr Ziel sollte es sein, schnelle und effiziente Lösungen zu liefern. Konzentrieren Sie sich auch auf Geduld und Aufmerksamkeit.

Benutzer bitten um Hilfe und nehmen sich täglich Zeit, um mit Ihnen zu sprechen. Antworten Sie also immer freundlich. So werden sich Kunden auch in Zukunft an Ihren Service erinnern.

 

Transparenz und Ehrlichkeit

 

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig es ist, die Privatsphäre der Kunden zu schützen. Aber wie können Sie ihnen Schutz garantieren? Ganz einfach: Kommunikation.

Sagen Sie Ihren Kunden, wie Sie ihnen helfen und sie schützen werden. Erklären Sie, was Sie tun können, um ihre Daten zu schützen. Das ist genauso wichtig wie das Teilen Ihrer Werte und Richtlinien. Es lässt Kunden wissen, wer Sie sind und nach welchen Standards Sie arbeiten.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Worte und Taten übereinstimmen. Sprechen Sie offen über Ihre Möglichkeiten und Grenzen als Unternehmen. Und wenn es soweit ist, machen Sie keine falschen Versprechungen. Kurz gesagt: Versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten können.

Dies sollte auch für das Marketing gelten. Sagen Sie ehrlich, was ein Produkt kann und wie es den Kunden hilft. Falsche Werbung zieht nur einen schlechten Ruf an und stößt auch neue Leads ab. 

 

Kundenbewertungen

 

Kunden vertrauen Kunden. Deshalb sind Bewertungen für Marken heutzutage so wichtig. Positive Bewertungen schaffen Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Sie sprechen darüber, was eine Marke aus Nutzersicht für den Markt leisten kann.

Um neue Käufer zu gewinnen und Vertrauen aufzubauen, ist es von größter Bedeutung, dass Sie anfordern und Kundenrezensionen teilen. Damit beweisen Sie, dass echte Nutzer für Ihre Produkte und Dienstleistungen bürgen können. Außerdem trägt es nur zur Legitimität Ihrer Marke bei.

 

Verantwortlichkeit

 

Menschen machen Fehler, Unternehmen auch. Aber scheuen Sie sich nicht vor Fehlern, es ist immer besser, sie einzugestehen und anzugehen. Die Benutzer werden dies respektieren und darauf vertrauen, dass Sie die Dinge in Ordnung bringen.

 

Kundenfeedback

 

Rückmeldung erbitten ist der Schlüssel zum Aufbau des Verbrauchervertrauens. Es zeigt, dass Ihnen die Meinung Ihrer Kunden wichtig ist. Aber um die Dinge weiter voranzutreiben, sollten Sie auch ihr Feedback teilen. Hier sind ein paar Ideen, an denen Sie arbeiten können: 

  • Fügen Sie Bewertungen und auf Ihrer Website hinzu. Sie können sogar eine spezielle Seite einrichten, um Testimonials zu präsentieren.
  • Veröffentlichen Sie Kundenrezensionen in Ihren Blog-Beiträgen und auf Ihren Social-Media-Kanälen.
  • Teilen Sie sie auf Ihren Produktseiten. Dies erhöht das Engagement und steigert Ihre Conversion-Rate.

Eine weitere großartige Sache beim Einholen von Kundenfeedback ist, dass Sie darauf reagieren können. Wenn Sie vorbeikommen negative bewertungen, Sie haben die Möglichkeit, darauf zu reagieren.

Wenden Sie sich an Kunden und bitten Sie sie, ihre Erfahrungen ausführlich zu teilen. Nehmen Sie dann ihre Erkenntnisse und lösen Sie das Problem. Der Benutzer wird sich als Teil der Lösung fühlen und auch wissen, dass seine Erfahrung für Ihre Marke wertvoll ist. 

 

Abschließende Überlegungen

 

Lassen Sie Ihre Kunden nicht think sie können sich auf dich verlassen, mach sie fühlen wie sie können. Das ist der Schlüssel zum Verbrauchervertrauen.

Aber wo anfangen? Erstellen Sie großartige Produkte, bieten Sie großartige Dienstleistungen an und gehen Sie über Transaktionen hinaus. Das heisst Kunden zuhören.

Bleiben Sie in Kontakt, um zu erfahren, was sie von Ihnen brauchen, und arbeiten Sie daran, genau das zu liefern. Es ist eine andauernde Reise, bei der Sie ständig beweisen müssen, dass Sie die besten Interessen des Käufers im Auge haben.

 

Autor

Esteban-MuñozEsteban Munoz ist Content Writer bei AMZ Advisers und verfügt über mehrjährige Erfahrung im digitalen Marketing und E-Commerce. Esteban und das Team von AMZ Advisers konnten für ihre Kunden ein unglaubliches Wachstum auf Amazon erzielen, indem sie ihre Konten optimierten und verwalteten und tiefgreifende Content-Marketing-Strategien entwickelten.

Teilen Sie den Beitrag:

Möchten Sie Amazon starten, wachsen oder davon profitieren?

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams, um zu sehen, wie wir Ihnen helfen können!

weitere Beiträge

Erfahren Sie, was Sie brauchen, um ein Top-1-%-Verkäufer zu werden