Wie man Sachen bei eBay verkauft und im Jahr 2022 Geld verdient

Facebook
Twitter
LinkedIn
Erhalten Sie jede Woche die neuesten Amazon-Inhalte
Wie verkaufe ich Sachen bei ebay

Die meisten Online-Händler verkaufen bei Amazon, Shopify oder Walmart. Aber es fehlt ein großer Marktplatz. Einige Verkäufer wissen nicht, wie man Sachen bei eBay verkauft!

eBay gehört zu den größten Marktplätzen im Internet. Ab Q1 2022, hält die Plattform 142 Millionen aktive Käufer. Außerdem bietet es über 1.6 Milliarden Produkte.

Über eBay können Marken mit Millionen von Kunden in Kontakt treten. Seine Benutzerfreundlichkeit macht es zu einer großartigen Plattform, um ein neues Geschäft zu eröffnen. Oder Sie können auch Ihr aktuelles Geschäft ergänzen.

Lassen Sie uns eintauchen, um zu erfahren, wie Sie als Unternehmen bei eBay verkaufen können.

Warum sollten Sie bei eBay verkaufen?

So ziemlich jeder Verkäufer kann einen neuen eBay-Shop eröffnen. Tatsächlich tun dies 28 % der Amazon-Händler JungleScout.

Sehen wir uns die harten Fakten über den Verkauf bei eBay an:

  • Jungle Scout sagt das auch eBay hat derzeit 17 Millionen Verkäufer. Im Gegensatz dazu berichtet Marketplace Pulse Amazon ist die Heimat von über 6 Millionen Marken.
  • SimilarWeb besagt, dass 78 % des Web-Traffics von eBay kommen allein aus den USA. Es ist auch der am zweithäufigsten besuchte Marktplatz, knapp hinter Amazon.
  • 16 % der Verbraucher kauften bei eBay ein in Q1 2022. (Quelle)
  • eBay verdient 19.4 Milliarden US-Dollar Bruttowarenvolumen (GMV) im ersten Quartal 1. Und im selben Zeitraum sammelte der Marktplatz 2.5 Milliarden US-Dollar Umsatz.(Quelle)

In der Welt des E-Commerce steht eBay laut SimilarWeb an zweiter Stelle hinter Amazon. Was einst ein auktionsbasierter Laden war, ist heute ein vollwertiger E-Commerce-Riese. Und es ist an der Zeit, dass Sie darauf aufmerksam werden und sich engagieren!

Wer kann Dinge bei eBay verkaufen?

Es ist ziemlich einfach, eBay-Verkäufer zu werden. Sie können Ihr Konto einrichten, neue Produkte auflisten und noch am selben Tag mit dem Verkauf beginnen!

Unabhängige Benutzer können ihre Aktivitäten als eBay starten Amateurverkäufer. Das bedeutet, dass sie gebrauchte Artikel gewinnbringend weiterverkaufen. Dazu können sie eine Auktion einrichten oder mit Festpreisen handeln.

Aber es gibt auch PowerSeller, nach BigCommerce. Dies sind Ihre Vollzeitverkäufer, die ein vollständiges E-Commerce-Geschäft betreiben.

Stellen Sie sich PowerSeller als Gegenstück zu Amazon-Verkäufern vor. Solche Händler erwerben, lagern, verkaufen, verpacken und versenden Angebote an Kunden.

Verkaufen bei eBay vs. Verkaufen bei Amazon

Es gibt einige wichtige Unterschiede zu Ihrem regulären Amazon-Betrieb. eBay hat zum Beispiel keine Buy Box. Verkäufer müssen also nicht um einen Top-Verkaufsplatz konkurrieren. Sie können einzigartige Angebote erstellen und bewerben.

Amazon listet sowohl neue als auch gebrauchte Artikel in einem einzigen Angebot auf, um die Benutzernavigation zu erleichtern. 

Amazon listet gebrauchte Artikel auf

Im Gegensatz, eBay-Angebote sind voneinander getrennt. Das bedeutet, dass Benutzer die Auflistung suchen und finden müssen, die ihren Anforderungen entspricht.

ebay renoviert
ebay neu, gebraucht, keine angaben zu zustand und preisklasse

Händler können sich auch einrichten Auktionen bei eBay oder zu Festpreisen handeln. Ersteres ist eine einzigartige Gelegenheit, Ihre Artikel durch direkte Kundenbindung zu bewerben.

ebay-Angebote
ebay-Auktion

Last but not least hat eBay etwas mehr Freiheit beim Auflisten und Präsentieren von Produkten. Verkäufer können ihre eigenen Bilder, Beschreibungen und Werbeaktionen verwenden, um sich bei eBay hervorzuheben.

Zugehöriger Inhalt: So erstellen Sie ein Amazon-Konto

So verkaufen Sie Ihre Sachen bei eBay

Bisher haben wir die Vorteile überprüft, die eBay neuen und erfahrenen Verkäufern bietet. Kommen wir nun zu einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie man bei eBay verkauft.

eBay-Verkauf

Bildquelle: Ebay

ebay-Auflistung

Bildquelle: eBay

Eröffnen Sie ein eBay-Verkäuferkonto

Beginnen Sie mit der Erstellung Ihres eBay-Kontos. Der Prozess ist für alle neuen Verkäufer kostenlos. Hier ist der vollständige Prozess:

  1. Gehen Sie zu eBay und klicken Sie auf die sich auf unserer Website registrieren, Taste. Es befindet sich in der oberen linken Ecke der Seite.
  2. Wählen Sie aus, ob Sie ein geschäftliches oder ein persönliches Konto wünschen. Geben Sie dann Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein gültiges Passwort ein.
  3. Klicke auf Konto erstellen, und du bist dabei! Gehen Sie jetzt zu Mein ebay, klicke auf Konto, und geben Sie Ihre Kontaktdaten ein.

eBay-Verkaufskonto

Bildquelle: Ebay

Bevor Sie fortfahren können, fügen Sie Ihre Bankdaten hinzu. Auf diese Weise weiß eBay von Anfang an, wohin es Ihre Einnahmen schicken soll.

  1. Öffnen Sie die Mein ebay Menü und wählen Sie Verkaufsoptionen.
  2. Klicken Sie nun auf Konto und wählen Sie aus Zahlungen.
  3. Übermitteln Sie Ihre Bankverbindungsdaten.

Alle eBay-Verkäufer nehmen am Zahlungsverwaltungssystem teil. Dieses Programm ist darauf ausgelegt, Ihre Einnahmen innerhalb von 2 Tagen nach Zahlungsbestätigung auszuzahlen. Sie können mehr darüber finden hier.

eBay-Shops

Alle eBay-Verkäufer beginnen mit einem kostenlosen Konto. Aber wenn Sie an Größe und Umfang wachsen, können Sie die Einrichtung eines eBay-Shops in Betracht ziehen.

Dies wäre das Äquivalent zu einem Amazon Professional-Konto. eBay-Shops sind abonnementbasierte Konten mit einzigartigen Verkaufs- und Verkehrsvorteilen für Verkäufer.

eBay bietet Händlern 5 Shop-Typen an: Starter, Basic, Premium, Anchor und Enterprise. Jeder hat seine eigenen Vorteile. Zum Beispiel:

  • Rabattgebühren für Verkäufer und zusätzliche kostenlose Einträge jeden Monat.
  • Erstellen Sie eine benutzerdefinierte Storefront-Seite mit einer persönlichen URL.
  • Zugriff auf einzigartige Werbe- und Auflistungsoptimierungstools.

Beachten Sie, dass eBay-Shops für keinen Verkäufer erforderlich sind. Trotzdem ist es eine großartige Hilfe, um Ihre Verkäufe bei eBay zu steigern. Weitere Informationen zu eBay-Shops finden Sie hier hier.

Produktforschung

Zeit, die richtigen Produkte zum Verkaufen zu finden! eBay bietet viele Produkttypen und einen harten Wettbewerb. Einige der meistverkauften Artikel fallen in diese Kategorien:

  • Home & Garden
  • Gesundheit & Schönheit
  • Sammeln & Seltenes
  • Konsolen & Videospiele
  • Computer
  • Haustierzubehör
  • Sportwaren
  • Autoteile

Es ist entscheidend, sich an das zu halten, was Ihr Unternehmen am besten kann, und die profitabelsten Angebote zu finden. Hier sind ein paar Tipps dazu:

  • Wählen Sie ein paar Nischenartikel ohne saisonale Einschränkungen.
  • Entscheiden Sie sich für einzigartige Angebote mit hoher Nachfrage, aber geringer Konkurrenz.
  • Wählen Sie Produkte mit hohem Marketingwert.
  • Bleiben Sie bei Produkten mit einer Abverkaufsrate von 50 %.

Nutzen Sie Recherchetools wie Google Trends, um tolle Angebote zu finden. Tatsächlich hat eBay eine Marktanalyse-Software namens Terapeak.

Terapeak sammelt eBay-Daten, um die profitabelsten Artikel für den Verkauf aufzuspüren. Dazu gehören empfohlene Preise und die besten Zeiten, um mit dem Verkauf zu beginnen.

Produktbeschaffung

Sie können auch mit Produktlieferanten zusammenarbeiten. Solche Unternehmen könnten großartige Verbündete sein, die Ihr eBay-Geschäft gegen eine angemessene Gebühr unterstützen.

Hier sind einige Orte, an denen Sie nach Lieferanten suchen können:

  • AliExpress und Alibaba. Beide Marktplätze verfügen über chinesische Anbieter. Die meisten versenden Massenprodukte mit großen Rabatten an Einzelhändler.
  • Regelmäßige Websuche. Suchen Sie auf Google nach einem bestimmten Produktanbieter. Das Ziel ist es, die Quelle zu finden und einen Deal zu machen, damit Sie ihr Produkt bei eBay verkaufen können.
  • Handelsveranstaltungen. Gehen Sie zu Handelsmessen, wo Sie von Angesicht zu Angesicht mit Lieferanten sprechen können. Sie können Angebote vergleichen und eine gute persönliche Beziehung aufbauen.
  • Arbitrage. Gehen Sie zu Einzelhandelsgeschäften oder durchsuchen Sie Online-Marktplätze. Finden Sie dann Produkte mit einem Rabatt, kaufen Sie sie und verkaufen Sie sie mit Gewinn weiter.

Koppeln Sie die letzte Option mit der eBay-App für Mobilgeräte. 

Ebay-App fürs Handy

Bildquelle: JungleScout

Auf diese Weise können Sie bei eBay nach einem bestimmten Produkt suchen. Dann können Sie den geschätzten Preis, die Verkäufergebühren und den Gewinn der Artikel überprüfen.

Sie können auch den Barcode-Scanner verwenden, um Produktergebnisse viel schneller zu finden. 

Auflistung und Werbung

Wie oben erwähnt, unterscheiden sich die Produktangebote bei eBay etwas von denen auf anderen Marktplätzen. Im Gegensatz zu Amazon gibt es nur eindeutige Angebote. Es ist also leicht, sich in der Menge zu verlieren.

Sie können Ihre Sichtbarkeit verbessern, indem Sie gute Listing-Praktiken verwenden. Sehen wir uns einige Tipps an, um Ihre eBay-Angebote hervorzuheben.

  • Schreiben Sie eindeutige Titel und Beschreibungen. Heben Sie die Hauptmerkmale der Artikel und deren Vorteile für die Kunden hervor. Geben Sie beispielsweise Markenname, Modell, Farbe, Abmessungen und Zubehör an.
  • Nutzen Sie Schlüsselwörter. Qualitativ hochwertige Suchbegriffe helfen Ihnen, sich von den richtigen Nutzern abzuheben. Dadurch steigen Sie in den Rängen auf und lassen interessierte Kunden Sie zuerst finden.
  • Laden Sie tolle Bilder hoch. Lassen Sie Benutzer das gewünschte Produkt sehen. Visuals sollten groß und detailliert sein. Sie sollten auch die besten Eigenschaften des Produkts hervorheben.
  • Bemühen Sie sich um positive Bewertungen. Kunden hören Kunden zu. Positive Bewertungen lassen neue Benutzer wissen, dass Sie Qualitätsprodukte verkaufen, was dazu beitragen wird, neue Käufer zu gewinnen.

Als Faustregel gilt, immer den Kunden im Auge behalten. Letztendlich listen Sie auf, um die Benutzer zu erfreuen, nicht den Marktplatz selbst.

Zugehöriger Inhalt: So schreiben Sie erfolgreiche Produktlistings

Was die Werbung betrifft, macht eBay die Sache ganz einfach. Die Auflistungsübersichtsseite enthält die Verkaufen Sie es schneller Abschnitt. Hier können Händler einen Anzeigenpreis einreichen, um für jedes Angebot zu werben.

Der Marktplatz schlägt eine Anzeigengebühr vor, um die Platzierung zu verbessern. Abgesehen davon gibt es keine Probleme mit Schlüsselwörtern oder Budgets.

Dies ist kein Pay-per-Click-Modell wie bei Amazon. Im Fall von eBay zahlen Sie nur eine Anzeigengebühr, wenn Sie ein Produkt verkaufen. 

Lagerung und Versand

Große Verkäufer haben normalerweise ihre eigenen Lager, um Produkte zu lagern. Die meisten Händler möchten möglicherweise mit Logistikexperten zusammenarbeiten.

Für die Lieferung müssen Sie ein Versandetikett erwerben. Sie sollten auch Tracking-Details angeben, um das Paket während des Transports zu schützen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich mit Kartons eindecken, damit Sie Ihre Artikel für die Erfüllung verpacken können. Liefern Sie die Pakete dann an einen Charter, damit Sie das Produkt pünktlich liefern können.

Verkäufer können auch ein Dropshipping-Modell übernehmen. Auf diese Weise kümmert sich der Lieferant um die Logistik, während sich die Marke auf den Verkauf konzentriert.

Zugehöriger Inhalt: Lohnt sich Dropshipping noch?

Wie viel kostet es, Dinge bei eBay zu verkaufen?

eBay erhebt zwei Arten von Verkaufsgebühren. Die erste ist eine Einfügegebühr für jedes von Ihnen erstellte Inserat. Die zweite ist eine Verkaufsgebühr, die für jeden Artikel erhoben wird, den Sie verkaufen.

Der Marktplatz gewährt 250 kostenlose Einblendungen pro Monat. Sobald Sie diesen Schwellenwert erreicht haben, berechnet eBay in den meisten Produktkategorien 0.35 $ für ein neues Angebot.

Jetzt ist die endgültige Gebühr variabler, da sie den Gesamtbetrag eines Verkaufs berücksichtigt. Diese Berechnung umfasst Preise, Abwicklung, Versand und Steuern.

Für die meisten Kategorien wird eine Gebühr von 12.9 % erhoben. Aber hier sind einige wichtige Ausnahmen:

Medien und Unterhaltung – 14.6 % Bekleidung und Kleidung – 15 % Uhren und Schmuck – 12.55 % Musikausrüstung – 6 %

Quelle: JungleScout

Die endgültigen Gebühren beinhalten auch 0.30 $ pro Bestellung. 

Es gibt auch eine internationale Gebühr für Verkäufe ins Ausland. Der Prozentsatz beträgt 1.65 % des Gesamtumsatzes. Diese Gebühr fällt an, wenn die Lieferung außerhalb der USA erfolgt.

Prüfen Sie die eBay-Kundendienstressourcen für mehr Details. Außerdem unterliegen eBay-Shops unterschiedlichen Gebührensätzen und Vorteilen, die Sie erhalten können schau mal hier.

Abschließende Überlegungen

Lohnt sich der Verkauf bei eBay? Fazit: ja!

Amazon hat im 45. Quartal 2 fast 2021 % des Desktop-Traffics erzielt. Aber eBay belegte im gleichen Zeitraum mit 10.4 % der Desktop-Besuche einen starken zweiten Platz.

Außerdem hatte die mobile App von eBay im gleichen Zeitraum über 400 monatliche Downloads Statista.

Es ist klar, dass eBay sowohl für neue als auch für etablierte Verkäufer ein florierender Marktplatz ist. Daher sollten Händler eBay als einen profitablen Ort betrachten, um ihre brandneuen Angebote zu verkaufen.

Autor

Esteban Muñoz ist Content Writer bei AMZ-Berater, mit mehrjähriger Erfahrung im digitalen Marketing und E-Commerce. Esteban und das Team von AMZ Advisers konnten für ihre Kunden ein unglaubliches Wachstum auf Amazon erzielen, indem sie ihre Konten optimierten und verwalteten und tiefgreifende Content-Marketing-Strategien entwickelten.

Auf Facebook teilen
Twitter
LinkedIn

Erfahren Sie, was Sie brauchen, um ein Top 1% -Verkäufer zu werden

Duline Theogene

Duline Theogene

mehr Beiträge

Möchten Sie bei Amazon starten, wachsen oder profitieren?

Sprechen Sie noch heute mit einem Mitglied unseres Teams, um zu sehen, wie wir Ihnen helfen können!

mehr Beiträge

Erfahren Sie, was Sie brauchen, um ein Top-1% -Verkäufer zu werden

en English
X